Computergestützte Epidemiologie
Mathematische Modellierung
Simulation
DE | EN | FR

Lehrerfahrungen von Prof. Dr. Martin Eichner

Aktuelle Lehrveranstaltungen

Auszeichnungen

  • 2008: Tuevalon: Auszeichnung " Bester Dozierender" (3. Platz)
    Preis für hervorragende Leistungen in der Lehre an der Fakultät Humanmedizin der Universität Tübingen.

  • 2005: Tuevalon: Auszeichnung " Herausragender Dozierender"
    Preis für hervorragende Leistungen in der Lehre an der Fakultät Humanmedizin der Universität Tübingen.

  • 2003: Zertifikat Hochschuldidaktik der Universitäten des Landes Baden-Württemberg (pdf-Broschüre; 151 kB).

  • 2003: Tuevalon: Zweiter Preis für hervorragenden Unterricht von Medizinstudenten an der Universität Tübingen.

Prof. Dr. Eichner war langjärig Teilnehmer des Interdisziplinären Didaktik-Arbeitskreises (IDA) der Universität Tübingen.

Nach oben

Frühere Lehrveranstaltungen

  • 2010-2015:
    "Mathematische Modellierung für Molekulare Medziner" (Vorlesung mit Computerübungen)
    Institut für Molekulare Medizin, Universität Tübingen

  • 2011-2013:
    "Mathematische Modellierung für Medziner" (Vorlesung mit Computerübungen)
    Institut für Humanmedizin, Universität Tübingen

  • 2010:
    "Statistik für Biochemiker"
    Institut für Biochemie, Universität Tübingen

  • 2009-2011:
    "Biometrie für Mediziner" (Vorlesung)
    Institut für Medizinische Biometrie (IMB), Universität Tübingen

  • 1999-2008:
    "Arbeitsgemeinschaft Epidemiologie" (Seminarvorträge)
    Institut für Medizinische Biometrie (IMB), Universität Tübingen

  • 2006:
    "Infektionsepidemiologische Fortbildungsveranstaltung. Vorbereitung auf eine Influenzapandemie"
    ÖGD Stuttgart, Baden-Württemberg.

  • 2005:
    "Mathematical models in infectious disease epidemiology + excercises". Dreitägiger Kurs im Rahmen des "European Master of Science in Epidemiology" (EU-MSE) am Institut für Medizinische Biostatistik, Epidemiologie und Informatik (IMBEI) der Universität Mainz.

  • 2000-2007:
    Die im Rahmen der "Ecole Mathématiques et Malaria" in den Jahren 2000 und 2003 an der Universität von Yaoundé, Kamerun, und im Jahr 2004 an der Universität von Brazzaville, Kongo, begonnene Reihe von Vorlesungen und Computerübungen für Studenten der Mathematik, Medizin und Naturwissenschaften, wurde im Jahr 2005 an der Universität von Yaoundé, Kamerun, fortgesetzt und mündete in der offiziellen Gründung von EpiMATH, dem "Réseau d'Afrique Centrale de Modélisation Informatique et Mathématique en Epidémiologie et Immunologie". Die letzte Arbeitswoche fand 2007 in Brazzaville, Republic of Congo, statt.

  • 2004:
    Seminar "Signifikant kleinere Schweine im Mittelalter? Statistik für Archäologen."
    Am Institut für Ur- und Frühgeschichte und Archäologie des Mittelalters der Universität Tübingen (zusammen mit M. Haidle und R. Vonthein).

  • 1992 - 2003:
    "Seminar über aktuelle Fragen der medizinischen Biometrie und Informationsverarbeitung" (Seminarvorträge)
    Institut für Medizinische Biometrie (IMB) und Institut für Medizinische Informationsverarbeitung (IMI), Universität Tübingen

  • 1999 - 2002:
    "Mathematical and stochastic modelling" (Vorlesung mit Computerübungen)
    In: International Summer School Infectious Disease Epidemiology, Universität Bielefeld

  • 2000 - 2001:
    "Infektionsepidemiologie" (Vorlesung)
    In: "Spezielle Epidemiologie", Zusatzstudiengang Public Health, Universität Düsseldorf

  • 2000 - 2001:
    "Linux für Anfänger" (Computerübungen)
    Institut für Medizinische Biometrie (IMB), Universität Tübingen

  • 2001:
    "Kontra-intuitive Resultate bei der Bekämpfung von Infektionskrankheiten" (Studium generale Vortrag)
    In: "Komplexität - Theorie, Experiment, Simulation", Gemeinschaftsveranstaltung vom Zentrum für Kunst und Medientechnologie (ZKM), Karlsruhe, und von der Universität Karlsruhe.

  • 2001:
    "Descriptive Statistics" (Vorlesungen mit Praktikum und Computerübungen)
    Graduate School for Neural and Behavioural Sciences, Universität Tübingen

  • 2000:
    "Statistical Inference" (Vorlesungen mit Praktikum und Computerübungen)
    Graduate School for Neural and Behavioural Sciences, Universität Tübingen

  • 2000:
    "Arbeitsgemeinschaft MCMC-Modellierung" (Praktikum)
    Institut für Medizinische Biometrie (IMB), Universität Tübingen

  • 1995:
    "Mathematical Modelling of Infectious Diseases" (Seminarvorträge)
    Rolf Nevanlinna Institute (RNI), Helsinki, Finnland

Nach oben